Umfeldbeleuchtung und Dachsanierung

Hallo zusammen,
da wir bei einer unangenehmen Begegnung/Besuch bemerkt haben, dass man im dunklen nur schlecht dubiose Gestalten um das Auto herum verfolgen kann, wurde es Zeit etwas aufzurüsten.
Wir haben uns dazu entschlossen eine leistungsfähige Umfeldbeleuchtung sowie ein 360° Kamerasystem zu montieren.

Die Scheinwerfer (es wurden LED Lichtleisten) sollten unter der Dachreling verbaut werden, um vor dem Geäst geschützt zu sein. Deshalb suchte ich sehr flache Modelle.
Die Auswahl der passenden Scheinwerfer war sehr aufwändig. Ich habe einige der in Frage kommenden Bars gekauft und getestet. Die Modelle unterscheiden sich sehr in den Punkten: Verarbeitungsqualität (insbesondere die Gehäuseabdichtung), Lichtleistung, Streuung und Preis. Selbst vermeintlich gleiche Modelle der China-Lichtleisten wiesen unterschiede in der Lichtleistung sowie der Verarbeitungsqualität auf. Das vermeintlich gleiche Modell von unterschiedlichen Händlern unterschied sich also.

Nach einigen Versuchen habe ich dann aber die passenden Lichtleisten gefunden. Es wurden 8 Stück á 54w.
Die Stromaufnahme habe ich sicherheitshalber auch gemessen, manche Lichtleisten nahmen nur einen Bruchteil der angegebenen Leistung auf, entsprechend dunkel waren sie auch.

Bei der Montage der Lichtleisten bemerkte ich, dass die Abdichtung des Aufbaudachs, doch nicht mehr die Beste ist. Der Vorbesitzer hatte offenbar mit einer Art Spachtelmasse nachgearbeitet, welche aber offensichtlich nicht dafür geeignet war.
Also entschließe ich mich kurzum zu einer kompletten Dachsanierung. Die Spachtelmasse wird abgekratzt, Solaranlage demontiert, alle Abdichtungen mit Karrosseriedichtmasse erneuert, Lack angeschliffen, grundiert und zum Schluss mit 2 Schichten neuem Lack überzogen.

Anschließend wurden die Alu-Kabelkanäle neu verklebt und die Solaranlage wieder montiert. Jetzt war auch die Gelegenheit die Verkabelung für die Lichtleisten sowie für das Kamerasystem zu installieren.

Die Hälfte des Dachs ist grundiert.
Erste Lackschicht der ersten Hälfte.
So schauts aus. Die Kabel der Kameras werden noch durch neue Kabelkanäle verlegt.

Geschaltet wird die Beleuchtung über ein Control-Panel im Innenraum.

Der Sicherheitsaspekt ist zwar der Auslöser für diese Optimierungen, jedoch ergeben sich einige weitere Vorteile durch die Systeme.
Die hinteren Scheinwerfer dienen per Relais und separatem Schalter beim Rückwärtsfahren als Rückfahrbeleuchtung. Die vorderen Scheinwerfer werden per Zusatzschalter + Relais an die Zusatzfernscheinwerfer angeschlossen. Das ergibt ein irrsinniges Fernlicht, räusper, Arbeitslicht.

Das Kamerasystem ist derzeit noch nicht montiert. Der Testaufbau steht allerdings schon. Die Kameras geben die Bildinformationen an 2 Monitoren aus. Einmal auf dem Fernseher im Bett und einmal als Rangierhilfe im Führerhaus auf dem Monitor der Rückfahrkamera.
Weiterhin werden die Videos auf einer Festplatte digital in Dauerschleife aufgenommen (360° Dashcam).

Liebe Grüße
Chris

Eine Antwort auf „Umfeldbeleuchtung und Dachsanierung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.