12.11.14 Lago Maggiore

Hallo zusammen,
glücklicherweise habe ich bedingt durch einen Jobwechsel noch ein wenig Freizeit bekommen

und bin wieder unterwegs.
Diesmal leider alleine. Nicole muss die Brötchen verdienen. Sie fehlt mir sehr!

So ein richtiges Ziel habe ich diesmal gar nicht.
November ist ne scheiss Reisezeit. Es ist kalt, nass und viel zu früh dunkel.

Also Skandinavien ist raus..
Es muss nach Süden gehen. Marokko wäre ideal, aber ein wenig zu teuer für die kurze Zeit.

Kroatien?! Leider tobt dort derzeit ein Unwetter.

Drum bin ich auf dem Weg nach Korsika. Leider habe ich hier im Moment auch kein großes

Glück mit dem Wetter.

Gestern ging es los. Gelandet bin ich in Gündingen/Breisach bei Freiburg.
Dort gab es einen Stellplatz am Vereinsheim des SV Gündingen.

Heute ging es dann ab in die Schweiz.
Der Zoll hat mich nur kurz befragt, dann durchgewunken. Top!

Eigentlich wollte ich gestern einen Stellplatz auf dem St. Gotthardpass anfahren. Dieser

war im Reiseführer angegeben. Deshalb wollte ich heute wenigstens schauen was mir entgangen

ist.
– Nichts, denn der Gotthard-Pass war gesperrt. Also ging es durch den Tunnel.

Danach kämpfte ich mich durch den Verkehrsstau am Lago Maggiore Richtung Locarno.
Leider ist hier der absolute Ausnahmezustand. Der See hat übles Hochwasser und die Polizei

räumt gerade die Straßen am Ufer. Vom Stellplatz werde ich weggeschickt. Hier kommt das

Wasser wohl auch noch hin.
Dazu passend gießt es wie aus Eimern.

Ich fahre weiter nach Cannobio in Italien. Ebenfalls am Ufer des Sees gelegen. Der

Stellplatz hier liegt etwas über der Stadt an einem prall gefüllten Fluss.
Hoffen wir mal, dass er heute nach im Flussbett bleibt.

Ich werde es beobachten.

Bis bald
Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.